Stiftung Mensch und Ökonomie
Stiftung Mensch und Ökonomie

European Gardening Network

 

Gemeinsam Gärten nutzen, ernten, tauschen. Gärten als Räume der Begegnung, Kennenlernens und der Subsistenz.

Die Vielzahl der genutzten und teilweise ungenutzten Gärten ist wahrscheinlich sehr groß. Das Interesse an Gartenbewirtschaftung ist extrem gewachsen. Die Stiftung unterstützt ein Netzwerk-Projekt, indem in Form einer Datenbank das Potenzial der Gesamt-Nutzungsmöglichkeit erfasst werden soll. Ziel ist ein Europaweites Netzwerk und Austausch-System. Dabei treffen traditionelle Formen des Gärtnerns auf neue, junge innovative Nutzungsideen.

Unsere Stiftung setzt sich deshalb für die Ausweitung dieser neuen Form des urbanen Gärtnerns in der ostwestfälischen Region ein.

In einem ersten Schritt soll eine Bestandsaufnahme urbaner Gartenaktivitäten erstellt werden. In einem zweiten Schritt soll daraus ein Konzept entwickelt werden, das zu einer breiten Öffnung von kommunalen, gemeinnützigen und privaten Gartenflächen führt. Mittelfristig sollten diese Gartenflächen für gemeinnützige und gemeinsame Gartenbewirtschaftung zur Verfügung gestellt werden.

In absehbarer Zukunft könnte daraus eine europaweite Tauschbewegung werden, welche durch Kultur, Kommunikation und substituieren von konventioneller Nahrungsmittel-Produktion geprägt sein dürfte. Free Food Moving.

Projektleiter:

Gemeinsam gärtnern, pflanzen...Nähe

Projekt: Stiftungsgarten, Nachbarschafts-Garten

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Stiftung Mensch und Ökonomie